Bolusrechner, die dritte #rechenass

Herrje, wie die Zeit vergeht. Da muss einen erste eine fiese Grippe erwischen, dass man wieder zum Schreiben kommt.

Um meine Reihe der Bolusrechner abzuschließen, kommt heute der Bolusrechner aus der mySugr® App dran. Viele von euch kennen die App dank der TV-Werbung auch in Zusammenhang mit dem Accu.Chek® Connect. Solltet ihr dieses verwenden, kriegt ihr die Pro Version gratis.

Feine Sache, allerdings soll es hier nun tatsächlich nur, um die Funktion Bolusberechnung in der App gehen.

Zu finden ist der Bolusrechner unter Profil & Einstellungen. Bei den Einstellungen lässt sich die Funktion Bolusrechner verwenden aktivieren.

 



Danach lassen sich die genauen Einstellungen vornehmen. Es kann neben dem Diabetes-Typ auch das Insulin, die Wirkdauer des Insulins, sowie die Größe der Insulineinheiten bestimmt werden.

 


Nun werden die Zeitblöcke mit Uhrzeiten, sowie den BE/KE-Faktoren bestimmt. Zuvor könnt ihr diese ,unter dem Menüpunkt Profil & Einstellungen, unter Therapie festlegen: nach Gramm, Kohlenhydrateinheiten oder nach den klassischen Broteinheiten.

 
Im Anschluss werden die Zeitblöcke der Korrekturfaktoren eingestellt.

 


Der Kohlenhydrat-Korrekturfaktor lässt sich ebenfalls einstellen. Wie man denn genau ermittelt, besprecht ihr am besten mit eurem Diabetesteam. In unserer Einrichtung wird diese Einstellung nicht benutzt.

 


Zum Schluss noch der Blutzuckerzielwert. Fertig!

 


Und so sieht dann die Berechnung aus:

 

 

Die Features im Überblick:
+ sehr übersichtliche und ansprechende Menuführung

große Auswahl an Möglichkeiten der Dokumentation

+ einfaches Erstellen von Berichten, HbA1c-Schätzung möglich

+ manuelle Eingabe von Blutzuckerwerten zur Verwendung des Bolusrechners möglich

 

– Kohlenhydrat-Korrekturfaktor in der Praxis eher unüblich

– keine Möglichkeit auf einen einfachen Modus umzustellen

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Überblick verschaffen, was es aktuell für Bolusrechner gibt und wo ihre Stärken und Schwächen liegen.

Ich mach mir mal einen Tee und wünsche euch allen ein schönes und erholsames Wochenende. Stay tuned!

Werbung

2 Gedanken zu „Bolusrechner, die dritte #rechenass

  1. Thomas Hildebrandt

    Zuerst einmal vielen Dank für die interessanten Berichte, die ich alle gelesen habe.
    Ich hab in den Screenshots und im Text zum mysugr Bolusrechner nichts gelesen, möchte aber sicherheitshalber doch fragen – eine Restinsulinberechnug hat der Bolusrechner nicht, oder?

    Antwort
    1. Svenja Autor

      Doch doch. Deshalb muss die Insulinwirkdauer angegeben werden. Nennt sich dann IOB ( Insulin on board ). Funktioniert am besten, wenn alle Insulingaben mit der App dokumentiert werden. Vielen Dank für dein Feedback!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s